Einzelveröffentlichungen

über malungen.
Gedichte


"...übermalt/variiert entwickelt/vertieft negiert/ausgelöscht ..."

Gedichte zu Gemälden und Skulpturen, beispielsweise zu Mary Heilmann und Nils Udo, zu Malerinnen und Malern, zu Wahrnehmungen, Projektionen, zum Glück und Fluch von Bildern ...

Mit einem Nachwort von Prof. Dr. W. Kubin.
"Wer übermalt, malt auf etwas Gemaltes. Wer schreibt, schreibt auf etwas Geschriebenes. Ob Malerin oder Poetin, in beiden Fällen entstehen Palimpseste, Botschaften aus einer vergangenen und einer gegenwärtigen Welt. Die Dichterin als Botin einer Muse, die wir gern treffen würden: `wir wären so gern empfänglich`."

Edition Virgines, Düsseldorf, Dezember 2016
www.editionvirgines.de
postpoetry.NRW
Poesiebotschaften aus fünf Jahren

herausgegeben von Monika Littau

Der Wettbewerb für Nachwuchsautorinnen und -autoren sowie Lyrikerinnen und Lyriker aus NRW blickt zurück auf fünf Jahre. Das außergewöhnliche Projekt fördert die Zusammenarbeit von Fünfzehn- bis Einundzwanzigjährigen, die ihr poetisches Schreiben erproben, mit älteren, bereits arrivierten Lyrikerinnen und Lyrikern. Der Name des Projektes leitet sich von den Lyrik-Postkarten her, die alljährlich Leserinnen und Leser für die Poesie gewinnen wollen. Im vorliegenden Band sind nun die verschickten Poesiebotschaften sowie weitere Gedichte zusammengetragen. Ergänzt werden sie um Zugangstexte, die einen möglichen Weg ins Gedicht und zu seinem Verständnis vorschlagen. So ist ein generationsübergreifendes Lyriklesebuch entstanden, das sich an junge Leserinnen und Leser, an Lyrikvermittelnde und all diejenigen wendet, die ihre Freude an poetischen Texten entdecken wollen.

Mit Grußworten von Frau Kulturministerin Christina Kampmann und Frau Dr. Ursula Sinnreich, Generalsekretärin der Kunststiftung NRW.

Edition Virgines, Düsseldorf, 2015
www.editionvirgines.de
Ich bin bunt

Unterschiedlicher könnten die Protagonistinnen dieser Erzählungen nicht sein! Die eine betreibt ein Dessous- und Sockengeschäft, die andere ist „Familienmanagerin“, die dritte leitet ein Kunstmuseum. Aber alle drei sind zwischen Vergangenheitsbewältigung und Zukunft, Innen und Außen, Vernunft und Gefühl auf der Suche nach dem richtigen Platz in ihrem Leben und wollen etwas verändern. „Ich töne innen“, sagt beispielsweise die Mutter mit dem Hörsturz, „und bald will ich auch außen tönen.“ Das Braunkarierte der Kinderkleidung wird abgestreift und an die Stelle tritt die Erkenntnis: „Ich bin bunt.“

www.amazon.de
Verlag Satzweiss 2013, erhältlich als kindle edition
Fritzi findet
von Monika Littau mit Illustrationen von Sybille Ender.

Fritzi findet Tassen und Töne, Spritzgesichter und Spinnen,
Klänge und Knoop, den Tischhalter im Zugabteil.
Überall gibt es für sie etwas zu entdecken.
Nur Mama versteht nicht,
warum Fritzi dauernd herumtrödelt.
Dabei wollen sie heute Oma besuchen!

Pressezitate zum Buch

www.autumnus-verlag.de
Bestellungen: ISBN 978-3-944382-27-2
Vom Sehen und Sagen. Die Buchela.
Biografieroman


Alles, was Buchela sich wünscht und liebt, scheint ihr verloren zu gehen:
Der Lieblingsbruder bei einem Unfall, der Vater im 1. Weltkrieg, das ersehnte Kind stirbt bei der Geburt, und während des Nationalsozialismus wird ihre Familie wie alle Sinti und Roma als asozial und kriminell verfolgt. Die Mutter stirbt in Auschwitz. Wäre da nicht ihre Gabe, Buchela würde an diesem Leben verzweifeln. Doch ihre Vorhersage, dass Konrad Adenauer 1949 den Wahlsieg erringen wird, macht sie schlagartig berühmt. Madame Buchela wird zur Pythia von Bonn. (Klappentext)

Leseprobe aus Kapitel 17
Pressezitate zum Buch

Universitätsverlag Brockmeyer, April 2012
www.brockmeyer-online.de
Bestellungen: ISBN 978-3-8196-0848-3
Beim Überschreiten des Taupunkts
Gedichte


Der Gedichtband von Monika Littau erschien im März 2011.
Als Taupunkt bezeichnet die Physik und Meteorologie den Temperaturpunkt, an dem Kondensation einsetzt. Bei unterschiedlicher „Verdichtung“ werden Teilchenverbindungen fest, flüssig oder gasförmig. Damit verbunden sind Prozesse des Schmelzens und Erstarrens, Kondensierens und Verdampfens, der Sublimierens und Resublimierens. Auch die Philosophie kennt den Begriff des Aggregats oder der Elementverbindung.
Die Gedichte im Lyrikband „beim überschreiten des taupunkts“ spielen mit diesen Kategorien. Vordergründig wird die Natur angesprochen, etwa im Text „BEIM ÜBERSCHREITEN DES TAUPUNKTS 2“, in dem es heißt: schwebend nachtgeweb grau/perlenschnur in den baum gehängt/noch prickelt ein bild/aku punktur des sehnervs. Dahinter scheinen Bilder von Umschwüngen auf: der Wahrnehmung, des Gefühls, der Erinnerung, des Bewusstseins.

Pressezitate zum Buch
Geleitwort von Prof. Dr. Wolfgang Kubin (PDF 90 Kb)
Hörprobe MP3 (ca. 3 Min. / 2,8 MB)

www.brockmeyer-online.de // Einblicke unter book2look
Bestellungen: ISBN 978-3-8196-0785-1
Alphabetta in Alphabettanien
Erstlesebuch


Ein Buch von Monika Littau mit Illustrationen von Christine Bozler. Alphabetta ist Erfinderin und "Frau Dampf" in allen Gassen Alphabettaniens. Das Besondere an ihren Erfindungen ist, dass sie allesamt aus Buchstaben bestehen. Alphabetta erfindet nicht nur für sich selbst. Auch für Mücke, Ulknudelulla, die wilde Hilde-Mathilde und Emil, den Dichter, lässt sie sich etwas ganz Besonderes einfallen. Und diese Ideen sind höchst ansteckend!

Mit diesem Bilder- und Erstlesebuch entdecken Kindergarten- und Grundschulkinder lesend und spielend die Welt der Buchstaben. Ihre Freude am Malen, Bauen und Erfinden wird angeregt. Das Begleitheft bietet viele kreative Ideen zum Spielen und gibt Lehrkräften sowie Vorschulpädagogen wertvolle Anregungen für ihre Arbeit.

Pressezitate zum Buch
Hörprobe MP3 (1,2 Min. / 1,3 MB)
www.geest-verlag.de
Bestellungen: ISBN 978-3-86685-078-1
Himmelhunger Höllenbrot

Ulla ist Hungerkünstlerin. Sie möchte alles hinter sich lassen: ihren Körper, ihre Familie, ihre Freunde, möchte reiner Geist werden. Himmelhunger. Dann aber sind da Versuchungen und Zwänge, Rückfälle, Verzweiflung und Ekel. Höllenbrot. Eine Erzählung in vierundreißig Stationen über den Versuch, leichter zu werden. ISBN 3-9805503-3-8, Vorsatz Verlag

Pressezitate zum Buch
Hörprobe MP3 (ca. 3 Min. / 2,6 MB)

Auch als E-Book in der Amazon Kindle Edition erhältlich.
Paare pur und Plagiate
Lyrik und Prosa in vier Monden


In „vier Monden“ beschreibt die Autorin in „Paare pur und Plagiate“ im ständigen Wechsel der Stil- und Stimmungslagen Beziehungsprozesse, wohl wissend, dass über Liebe und erst recht über den Mond nicht mehr gesprochen werden kann, ohne in die Nähe des Plagiats zu geraten.

Zwei Gedichte als Leseproben
Pressezitate zum Buch

ISBN 3-9802607-4–7
Vorsatz Verlag
Wo du die Welt von unten sehen kannst
Sri Lanka - ein Textzyklus


Lodgings

Früh breitet sich Dunkel aus, zerteilt vom Schreien der Krähen, vom leisen Schnalzen der Geckos an den kahlen Zimmerwänden, dem Summen der Moskitos.

Beruhigend der fan an der Decke, der sich unermüdlich, gleich bleibend dreht, die stehende Luft aufrührt.

Fiktion: Ich lege meine Maschendraht über die Stadt, teile sie in Planquadrate, male ein unempflindliches Denkbild zum Export, bin schon geflüchtet aus Colombo, wo ich meinem Weißsein unerbittlich ausgesetzt bin ...

ISBN 3-922361-18-8
„Nachts fällt mir so viel ein …“

Geschichten aus der Lebensgeschichte alter Menschen
Autorin Monika Littau. Kultur Kooperative Ruhr, 94 Seiten.

Nicht mehr lieferbar.